Kleine Chorgeschichte
9. Februar 1966
elf sangesfreudige Ruhlanderlnnen tauchten in der bis dahin nur vom Männerchor durchgeführten Singestunde im Saal des Hotels „Stern“ auf und studierten gemeinsam als Gemischter Chor ihr erstes Lied „Im Walde, da wachsen die Beer‘n“ ein. Zu späteren Proben und durch eine kräftige Werbung stießen immer mehr Sangesmutige zum Gemischten Chor, leider blieben nicht alle. Familie und berufliche Belastung forderten auch schon damals ihren Tribut. Bei denen, die blieben, war die Freude am Singen und an der Geselligkeit größer, als der Zeitaufwand und die mit der Chorarbeit verbundenen Belastungen.
Zur Zeit hat der Chor 29 aktive Sängerinnen und Sänger, mit den fördernden und ehemals aktiven sowie dem Chorleiter sind es insgesamt 37 Mitglieder. Gesungen werden deutsche Volkslieder, aber auch schwere Stücke von Bach und Beethoven haben wir schon gemeistert. Die höchste künstlerische Würdigung errang der Chor zum Kreissängertreffen 1970 mit der Einstufung „Oberstufe sehr gut“.
Großen Anteil am musikalischen Können des Chores haben die Chorleiter Georg Grieger (1966 bis 1977), Gottfried Blumentritt (1977 bis 1982), Helmut Mitzenheim (1982 bis 1985) und seit 1985 Herbert Richter.
Die ersten Vorsitzenden des Vereins Otto Kahraß (1966 bis 1968), Kurt Richter (1968 bis 1991) und seit 1991 Wilhelm Zimmerling prägten entscheidend das Chorleben.
Unvergesslich bei allen Chormitgliedern sind die jährlichen Chorfahrten, u. a. nach Imst, Holzgau, ins Moseltal, zum Kantonsgesangsfest nach Aargau in der Schweiz und in Hildburghausen, und die vielen Auftritte in und um Ruhland, z. B. bei Kreis- und Amtssängertreffen.
Nach dem 12. Amtssängertreffen 2011 haben wir am "Zollhaus" unsere Sängerlinde gepflanzt.

Auch bei den kleinen Höhepunkten, wie zu Ostern, wo der Chor zum Ostersingen das in Brandenburg einmalige Brunnenschmücken übernimmt, bei Sommerfesten und bei der Chorweihnachtsfeier beweist der Chor, dass er eine dufte Truppe ist, ganz zu schweigen von dem besonderen harmonischen Klima im Chor, der vielen persönlichen Kontakte untereinander und dem Umstand, dass auch Ehepaare das gemeinsame Hobby „Singen“ im Gemischten Chor Ruhland e.V. pflegen. Und: neue Mitglieder sind im Chor herzlich willkommen!